UMUNDU – Festival für global nachhaltigen Konsum

Über Umundu

Hinter der Umundu-Initiative für global nachhaltigen Konsum stehen ehrenamtlich engagierter Bürger, die gemeinsam daran arbeiten, „Nachhaltigen Konsum“ und „Nachhaltige Entwicklung“ stärker in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen. Durch Veranstaltungen, Information und Bildung sowie durch Vernetzung und Zusammenarbeit mit zahlreichen bürgergesellschaftlichen Akteuren möchte die Initiative einen notwendigen Wandel zu mehr sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit anregen und begleiten.

tl;dr: Umundu ist eine ehrenamtliche Initiative für bewussten, nachhaltigen Konsum.

Header_Umundu-Motive-940_20_2

Unsere Konsumgewohnheiten und die Wahl der Produkte entscheiden millionenfach über Leben und Lebensräume von Menschen – und das täglich, lokal und global. Konsum ist eine wichtige Stellschraube, mit der wir als Bürger und Konsumenten direkt und indirekt mitbestimmen, ob und wie regionale, nationale und auch globale Ökonomien dem individuellen Wohl und dem Gemeinwohl dienen. Jede unserer Konsumentscheidungen ist Ausdruck der Wertschätzung natürlicher Ressourcen, der Würdigung menschlicher Kreativität und Arbeitsleistung sowie der Sorge um unsere Kinder und zukünftige Generationen.

tl;dr: Unser Konsumverhalten entscheidet darüber, in welcher Welt wir leben (werden).

Die Umundu-Initiative möchte auf die Bedeutung und die Konsequenzen des alltäglichen Konsums aufmerksam machen und darüber informieren, welche Möglichkeiten bestehen, unseren Konsum vernünftig und zukunftsfähig zu gestalten.

tl;dr: Wir informieren, bilden um das öffentliche Bewusstsein dafür zu schärfen.

Meine Rolle

Nach den ersten erfolgreichen Jahren werden langfristige Organisationsstrukturen erarbeitet. Als partizipatives und integratives Projekt, respektiert und fördert die Umundu-Initiative die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Interessen des Einzelnen. Die Koordination der Freiwilligen stellen hohe Anforderung an die Gestaltung administrativer und organisatorischer Abläufe. Ich bin Teil des Prozesses und sammle wertvolle Erfahrungen.

Für das Umundu-Festival koordiniere ich die Arbeitsgruppe „Finanzierung“. Ziel ist es, unterschiedliche Finanzierungsquellen zu erschließen, um den langfristigen Fortbestand der Initiative zu sichern. Über Wissenstransfer und Strukturbildung werden die Grundlagen geschaffen, dies zu erreichen. In diesem Jahr beginnen wir mit einer Crowdfunding-Kampagne.

Gerade das Social Web bietet enormes Potential, Wissen zu verbreiten, zu informieren und in Austausch zu treten. Ich helfe dabei, dieses Potential zu erschließen.

Aktueller Stand

Die Vorbereitung für das Umundu-Festival 2013 vom 10. bis 19. Oktober in Dresden laufen. Dazu wird u.a. eine Crowdfunding-Aktion vorbereitet.

Zur Website

Weitere Informationen zur Philosophie, zur Initiative und zum Festival 2013 auf http://umundu.de