nettVorgestellt

Hallo liebe LeserIn,

sich zu Beginn vorzustellen ist immer ein netter Zug, daher möchte ich meinen ersten Blogeintrag auch genau dazu nutzen. 

Mein Name ist Sören Rogoll und ich bin seit ca. einem halben Jahr selbständig oder besser: ich versuche seit etwas mehr als einem halben Jahr selbstbestimmt zu arbeiten und dem, was ich tue irgendwie einen Sinn zu geben.

Ich bin nicht aus einer echten Chance heraus in die Selbständigkeit gegangen, die mir erste Aufträge und lukrative Kontakte geboten hat. Die Auslöser waren eine neunmonatigen Weltreise und die Erkenntnisse, dass Arbeit, mit der man sich nicht identifizieren kann, verschwendete Lebenszeit ist und das es so viel zu entdecken, zu lernen und zu tun gibt, dass man keine Lebenszeit verschwenden sollte.

Wir beschreiten neue Wege (Internet, Nanotechnologie, Gen-Forschung). Wir brauchen auch den Mut und den Willen, neu zu denken: Lösungen für globale Herausforderungen wie Hunger, Armut, Menschenrechte oder Klimawandel, Artenschutz und Atommüllendlagerung. Lösungen für einen konstruktiven globalen Dialog und die Einhaltung internationaler Vorschriften und Verpflichtungen. Wir brauchen nachhaltiges Denken und konstruktive Zusammenarbeit – angefangen im lokalen Bereich bis auf die globale Ebene – um Wege dafür zu finden. Nach dem, was ich momentan so erlebe, wird das nur unzureichend erkannt. Die Chancen, die darin liegen, sehen die wenigsten.

Formal bin ich Konzepter und Projektmanager für digitale Kommunikation (Applikationen, Websites, SocialMedia), aber ich stoße ständig auf nette Menschen, gute Ideen und interessante Ansätze, die unterstützt und vorangebracht werden sollten. Und ich sehe immer wieder Möglichkeiten, wie Verwerfungen in unserer Gesellschaft mit einfachen Mitteln angegangen werden können.

So kam es, dass ich begann, Geschäftsmodelle mit gesellschaftlichem Nutzen zu entwickeln, Dinge nachhaltig zu denken und neue Lösungsmöglichkeiten für bestehende Probleme zu suchen und zu finden. Damit Geld zu verdienen ist erstmal gar nicht so einfach, denn man muss Kunden finden, die sich darauf einlassen. Von den grundlegenden Problemen zu reden, verschafft einem meist interessante Gespräche aber keine Aufträge…

nettBeraten ist zum einen mein Dienstleistungsangebot an kleine und mittelständige Unternehmen sowie Selbständige, ihrer bestehenden Geschäftsmodelle so weiter zu entwickeln, sodass sie mit dem was sie tun Geld verdienen und etwas für das Gemeinwohl tun können. Sehr gern entwickle ich auch gemeinsam mit engagierten UnternehmerInnen Ideen und Projekte im Bereich SocialBusiness und Social Entrepreneurship.

Zum anderen baue ich ein Kompetenznetzwerk aus Menschen auf, die ihre Dienstleistungen und Produkte nach einem sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Geschäftsverständnis anbieten. Keiner kann alles allein und gemeinsam kann man (meist) mehr erreichen. Es gibt viele Bereiche in denen etwas getan werden muss und getan werden kann. Ich lade jeden herzlich ein!

Viele Grüße
sören rogoll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Aufgabe (Ziffer eingeben): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.